Mein kleines Abenteuer!


“We travel, some of us forever, to seek other places, other lives, other souls.”

 – Anais Nin

5 Wochen! Klingt das lange oder eher kurz? Am Anfang meines kleinen Abenteuers klang es tatsächlich kurz, ich habe gedacht fünf Wochen ganz leicht in einem fremden Land, mit einer anderen Sprache zu überleben. Allerdings hat sich am Anfang alles erst einmal anders angefühlt. Fünf Wochen klangen auf einmal extrem lang, es hat am Anfang einfach nichts gepasst und ich war gefrustet. Allerdings bin ich jetzt schon fast einen Monat zurück und merke wie sehr ich alles vermisse, wie schnell fünf Wochen doch vergehen. 


Für alle die es noch nicht wussten. Ich war für fünf Wochen in England, genauer gesagt in London. Ich habe bereits einige Detailirrtere Posts über einige Orte und Erlebnisse gepostet, aber einen Beitrag über alles gab es noch nicht. Vielleicht weil es mir schwer fällt über alles zu Berichten, es komisch ist sich daran zu erinnern. Allerdings habe ich jeden Tag in mein kleines Notizbuch geschrieben, wie ich mich fühle und wie ich meine Umgebung wahr nehme und das würde ich heute gern mit euch teilen. Wow, ich hoffe ihr seid noch nicht eingeschlafen, aber jetzt gehts wirklich los. Der Grund weshalb ich einfach mal so fünf Wochen in London war ist das ich als Teil meiner Ausbildung beziehungsweise Schule ein Praktikum in Ausland machen konnte und da ich das Reisen liebe, konnte ich mir diese Chance nicht entgehen lassen. Ich war vor einem Jahr schon einmal in London und muss ehrlich zugeben, das es mich nicht überzeugt hatte. Ich hatte zu viel Erwartete und kaum etwas gesehen was mich begeistert hatte, doch diesmal war es anders. London hat mich in seinen Bann gezogen und trotz Anfangsschwierigkeiten hab ich jede Sekunde geliebt. Ich vermisse es morgens einfach in der Bahn zu sitzen und die Menschen zu beobachten wie sie sich in die Bahn quetschen, wie sich Menschen schminken oder die kostenlose Metro Zeitung lesen. Es wurde einfach zu einem täglichen Ritual den verschiedensten Menschen zu zusehen. Eines der schönsten Erlebnisse, war als ich von der Arbeit nach hause gefahren bin. Ich hatte die Kopfhörer draußen und war im Dunkeln noch am London Eye. Ich weiß genau was ich als Notiz geschrieben hatte, das ich mich endlich frei fühle. Ich weiß noch wie ich mich grinsend auf eine Bank gesetzt habe, den Menschen zugeschaut habe und mich einfach wie ich Gefühlt habe. Ich hab mich einfach Wohlgefühlt und ich wünschte ich könnte das Gefühl sofort wieder bekommen. In meinen Kopf stahlen sich immer wieder Textstücke aus Taylor Swifts Lied Clean und am liebsten hätte ich es mir gleich irgendwo auf die Haut tätowiert. Ich weiß das klingt vielleicht total bekloppt, aber es war unglaublich schön. Generell ist London eine Stadt die mittlerweile tief in meinen Herz verankert ist und wo ich unbedingt zurück möchte. Ich denke es stimmt wirklich, zur richtigen Zeit, am richtigen Ort und das war ich definitiv. 






Kommentare:

  1. Klingt nach einer wahnsinnig tollen Zeit, die sich für dich auf jeden fall gelohnt hat ! :) Ich fahre auch in zwei Wochen nach London und bin schon total gespannt!


    Liebe Grüße,
    Kiamisu

    Adventsgewinnspiel auf meinem Blog!
    Klicken, mitmachen und gewinnen ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich wirklich toll an =) Ich möchte in 1 1/2 Jahren im Ausland studieren und kann es kaum abwarten, bisdahin überbrücke ich mir die Zeit mit Reisen denn ohne geht einfach nicht. Niergends lernt man sich selbst so gut kennen wie wenn man alleine unterwegs ist =)

    LG Faye

    AntwortenLöschen
  3. Super schöne Eindrücke und das hört sich wirklich toll an! :)
    Liebst, Vanessa

    AntwortenLöschen
  4. Ohh wie cool! Finde ich toll das du es so ehrlich beschreibst :)
    Also ich persönlich liebe London einfach sofort und habe es schon von der ersten Sekunde, solche Startschwierigkeiten hatte ich aber zb. mit Paris!

    Alles Liebe,
    Lara

    www.lara-ira.de

    AntwortenLöschen
  5. Klingt wirklich super! Ich glaube Anfangsschwierigkeiten sind total normal, die Kunst ist, darüber hinweg zu kommen :)
    Ich muss sagen, dass ich London über alles liebe <3 Echt eine der schönsten Städte, meiner Meinung nach!

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Ohhh wie wundervoll! Ja 5 Wochen verfliegen leider wie im Flug! Ich merke das auch gerade. Ich bin drei Monate in Australien und jetzt habe ich nur noch 2 Wochen! Ich würd auch gerne länger bleiben :)

    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange

    AntwortenLöschen
  7. Klingt super spannend :)
    5 Wochen können sich echt lang ziehen aber du hast es ja zum Glück geschafft.

    LG
    Jamiemerica

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe es in London über alles und würde selbst so gerne mal für längere Zeit hin... das ist wirklich ein Traum :)
    Liebe Grüße, Mona von Belle Mélange

    AntwortenLöschen